SOZIALE UNTERNEHMERISCHE VERANTWORTUNG

Ein Dach über´n

KOPF!

Persönliche Anmerkung von Stefan Angerer:

Ich selber habe vor vielen Jahren mein Herz an ein Kinderheim in Südindien verloren; die Geschichte dazu wäre zu lange, um sie komplett hier zu erzählen. Ich möchte nur so viel sagen, dass ich das Projekt der Unterstützung dieses Heimes seit vielen Jahren privat verfolge.

Lesen, Rechnen, Schreiben lernen!

Viele von uns hatten das Glück, gefördert zu werden und dadurch weiter zu kommen.


Viele indische Kinder haben dies nicht: Doch den Kindern in diesem Heim wird eben das ermöglicht. Und das ist eine notwendige und gute, eine sinnvolle und zukunftsträchtige Sache! Die Kinder sind unsere Zukunft.

Fähigkeiten und Fertigkeiten lernen!

Der Bundesstaat Kerala in Süd-Indien ist der Staat mit der höchsten Alphabetisierungsquote in Indien und ist auf dem ganzen Subkontinent berühmt für seine Handwerker.

Dass Kerala über Jahrzehnte von Kommunisten regiert worden ist, mag den einen oder anderen eingefleischten Kapitalisten erstaunen - aber dies ist hier nicht das Thema.


ERFOLG  ist  RESULTAT des   ANPACKENS nicht des   AUFGEBENS* (Natalia Simonsen)

An dieser Stelle möchten wir unsere Kunden, Interessenten und Leser auf etwas aufmerksam machen, was uns neben unserem Engagement als Berater sehr am Herzen liegt: Es ist unsere tiefempfundene Überzeugung, dass wir (gerade als Unternehmer! Gerade als Macher!) eine soziale unternehmerische Verantwortung haben.


Wie diese ausgedrückt, gelebt, umgesetzt wird, bleibt jedem selbst überlassen.


Denn wenn man an die Globalisierung glaubt (so wie wir), dann sollte man auch global Verantwortung übernehmen! Indien ist ein aufstrebendes Land mit enormem Potenzial – doch auch mit enormen Herausforderungen.

Wie überall sonst auch in Indien, ist das Problem der Kinderarmut bzw. des Aussetzens von Kindern aufgrund der prekären Situation der Eltern virulent. Kinderprostitution, Kinderarmut und Kinderausbeutung sind leider trotz aller Bemühungen der Regierung Gang und Gäbe. Private Institutionen wie das von uns erwähnte Kinderheim versuchen ihr Bestes, um zumindest einigen Kindern Perspektiven zu bieten.

Das hat mich, als ich dieses Projekt kennenlernte, sehr berührt: Denn ich weiß aus meiner eigenen Vita wie wichtig es ist, dass man als Kind gefördert wird und Chancen geboten bekommt. Es mag naiv klingen, aber ich würde es jedem Kind dieser Erde wünschen, dass es gemäß seinen Talenten und Fähigkeiten gefördert werden kann!
Dass die Welt (noch) nicht so ist, ist mir auch klar: Ich bin kein Träumer. Aber eine Maßnahme wie diese in Kerala - Südindien ist einer der vielen guten Ansätze, es besser zu machen. Kindern eine Zukunft und eine Perspektive zu bieten!

Zunächst einmal, indem diesen Kindern ein Dach über dem Kopf garantiert wird und sie außerdem eine schulische Förderung erhalten, so dass sie mit Fähigkeiten und Fertigkeiten ausgestattet werden, die ihnen später im Leben von Nutzen sein können.
Wir, die wir im Reichtum Europas leben, wissen oft nicht, wie wesentlich in Ländern wie Indien noch die Grundausbildung von Dingen wie Lesen, Rechnen, Schreiben etc. ist. Millionen und Abermillionen Kinder erfahren dies nie! Doch ohne Bildung kein Fortschritt – auch das habe ich mir früh zu Eigen machen können.

Wenn Sie uns bei unseren Bemühungen um Unterstützung für dieses Projekt helfen wollen, so sprechen Sie uns bitte an. Es gibt diesen schönen Spruch: Wir haben die Erde von unseren Eltern nicht geerbt, sondern wir haben sie von unseren Kindern nur geliehen.
Helfen Sie in dem Sinne bitte mit, dass wir den Erwachsenen von morgen eine Zukunft ermöglichen können! Mir liegt es sehr am Herzen, dass Kindern Wege zu einem selbstbestimmten Leben gezeigt werden können. In Kerala wird dies getan.

Helfen wir dabei mit!


BESSER eine HILFE als viele  RATSCHLÄGE!


Der einfachste WEG...

Hier können Sie einen Betrag

direkt spenden - DANKE!

Nutzung vom SKONTO

Wir spenden bei jedem Auftrag 3% Skonto vom Umsatz.

Transparenz bei der Übergabe

Keine Banküberweisung, keine Spendenorganisation, keine Mittelsleute etc......wir geben das gesammelte Geld persönlich an die Verantwortlichen Leiter im Heim ab! Natürlich wird die  Übergabe in unserem  Blog mitprotokolliert.


Wenn Du mehr Erfolg willst als die anderen, dann mache

da weiter wo andere aufgeben!* (Heiko Keller)


SAGEN BILDER MEHR ALS TAUSEND WORTE ?

Noch mehr Bilder?